Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Treppen. Hoch und runter mit Stil!

Bei einem Gebäude ohne Keller und als Bungalow gebaut, ist eine Treppe nicht notwendig (außer vielleicht als Fluchttreppe), für alle anderen Gebäuden mit mehr als 1 Geschoß, dienen Treppen als Möglichkeit die Stockwerke zu Fuß zu erreichen.

Harfentreppe Harfengeländer aus Stahl
Harfentreppe Harfengeländer aus Stahl

Treppen sind Heute Designertreppen

In der langen Geschichte der Menschlichen Ingenieurskunst wurden vielerlei Bauten erschaffen – viele waren Besonderheiten ihrer Zeit und erlangten große Berühmtheit – etwa die Sieben Weltwunder der Antike.

Doch auch die kleinste Errungenschaft – so simpel sie auch sein mag – kann ein wahres Wunder und eine Meisterleistung der Technik sein. Toiletten etwa stellten sicherlich eine sehr wichtige Bereicherung dar – ermöglichten sie den Menschen doch endlich ungestört sein Geschäft zu erledigen. Die einfache Treppe ist aber fraglos eines der größten Werke des Menschen. Mit ihrer Hilfe gelingt es ihm größere und steilere Höhen und Abhänge zu überwinden oder gar gewaltige Höhen zu meistern.

Verschiedene Treppen-Arten im Überblick

  • Blechwangentreppen
  • Balkentreppe
  • Bogentreppe
  • Einläufige Treppe, Zweiläufige Treppe, Dreiläufige Treppe
  • Viertelgewendelte Treppe
  • Halbgewendelte Treppe
  • Freitragende Treppe/
  • Podesttreppe
  • Wangentreppe/Wangenfreie Treppen
  • Spindeltreppe
  • Wendeltreppe
  • Zweiholmtreppen

Es gibt viele berühmte Treppen, welche ihre Baumeister und Zimmermänner berühmt gemacht haben. Treppen bestehen aus verschiedenen Materialien und hatten im Lauf der Geschichte verschiedene Aufgaben, welche das Material zu erfüllen hatte. Heute haben sie zwar meist den gleichen Zweck, sollen aber auch optisch gut aussehen.

Die Holztreppe. Edel und „Warm“

Die Holztreppen sind die schönsten Treppen welche es zu kaufen gibt – sie strahlen eine prächtige Aura aus – die ihre Besitzer in den Retrotrip wirft und ihnen so ein wenig von alter Schönheit gibt. Wangen freie Holztreppen sind insofern besonders, als dass sie auf direkte Berührungen der Stufen verzichten. Stattdessen stehen dort meist dünne Pinne, je Zwei auf jeder Seite, welche die Stufe halten. Diese bestehen entweder aus Edelstahl, Plastik oder ebenfalls einer bestimmten Holzsorte.


Deutschland: Mehr Todesopfer bei Treppenstürzen als bei Verkehrsunfällen!

Man glaubt es nicht. In einigen Jahren sterben mehr Menschen in Deutschland bei der Benutzung einer Treppe durch Treppenunfälle als wie im Straßenverkehr!

Z. B. starben 2013 starben ca. 4000 Menschen auf Treppen, das sind 17 % mehr als bei Verkehrsunfällen!

https://nullbarriere.de/treppenstuerze.htm

Holztreppen gehören zu den einfachsten und zeitgleich schönsten, optisch aufgewerteten und stilistisch perfekten Werken der Baukunst. Holztreppen verleihen Räume eine Aura von Gemütlichkeit und stimmen ihre Besitzer optimistisch. Der Geruch von frischem Eichenholz, der selbst Jahre später noch an einer Treppe haftet – versetzt die Besitzer dieser Vier Räume in einen großen weiten Wald und weckt Instinkte – heimische Instinkte.

Holzstufen aus Buche Hell
Holzstufen aus Buche Hell

Vielleicht liegt der Erfolg der Treppen aber auch in der Unergründlichkeit des menschlichen Geistes verborgen. Man weiß es nicht. In jedem Fall stellen kunstvoll gefertigte Holztreppen heutzutage eine wichtige Sparte der Handwerkskammer dar und finden zahlreiche Abnehmer, vorrangig aus der Mittel und Oberschicht. Die Unterschicht mag zwar sicherlich auch Holztreppen haben, aber noch lange keine aus hochwertigem Holz, was etwa aus den Wäldern Kanadas oder Sibirien kommt.

Holztreppen Material

Hoch beanspruchte Treppen sollten am besten aus hartem Holz gebaut werden. Hier wird

  • Buche,
  • Eiche,
  • Esche oder
  • Ahorn

vom Fachmann/Treppenbauer Empfohlen. Das Hartholz ist leider auch im Preis um einiges höher angesiedelt wie die Nadelhölzer, diese wären im Treppenbau

  • Fichte,
  • Lärche
  • Tanne oder
  • Kiefer

die Hölzer sind weicher, aber preiswerter. Das Holz der Lärche gilt trotzdem als sehr widerstandsfähiges Nadelholz.

Die Holztreppe benutzt manchmal, um sich optisch noch weiter abzuheben – obgleich dies natürlich eine Frage des persönlichen Geschmackes ist – ein Podest welches mitten auf der Treppe auftaucht und die Richtung der Treppe ändert.

Treppe mit Podest

Das Podest kann dabei mit einem Holzmosaik, einem Teppich oder etwas anderem verfeinert werden. Auf alle Fälle macht eine solche Treppe Sinn, wenn es an Platz mangelt und man bestimmte Räumlichkeiten nicht opfern möchte.

Das Podest muss dabei nicht zwangsläufig eine Richtungsänderung andeuten, es kann auch einfach den Schritt nach oben einläuten, indem es weiter verläuft und den Weg an einer anderen Stufe fortsetzt.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar