Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Mit einer intelligenten Haustechnik viel Energie sparen

Das vollautomatische Haus – was früher noch Zukunftsmusik und höchstens in amerikanischen Spielfilmen zu sehen war, ist heute schon Wirklichkeit. Aber Haustechnik ist noch für viele ein Luxus, besonders dann, wenn sie nachgerüstet werden soll.

Holzständerbauweise Energiesparhaus Neubau Fertighaus
Holzständerbauweise Energiesparhaus Neubau Fertighaus

Intelligenten Steuerungssysteme für Elektronik und Energie

In Neubauten hingegen werden die intelligenten Steuerungssysteme für Elektronik und Energie öfters mit eingeplant. Denn langfristig sparen sie Zeit und Energie. Die Rollläden per Fernbedienung herunterfahren, das Licht dimmen, Fenster öffnen und schließen auf Knopfdruck, das Bedienen der multimedialen Geräte und so weiter und so fort – alles geht locker von der Hand. Dennoch bleibt Haustechnik ein komplexes System, das man dem Fachmann überlassen sollte. Zahlreiche Anbieter solcher Anlagen sind auf dem Markt vertreten, Kompetenz und Beratung sind hier oberstes Gebot.

Energieeinsparung mit der Haustechnik

Im Bereich der Energieeinsparung bietet eine ausgereifte Haustechnik viel Potenzial. Gerade die Heizkosten sind hier ein Faktor, der sich auswirkt, denn viele Räume werden geheizt, selbst wenn sich niemand darin aufhält. „Energie, dann, wenn man sie braucht“ heißt die Devise in der Haustechnik. Das programmierte Heizen gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn der Mensch vergisst schnell, die Heizung runterzudrehen, wenn er das Haus verlässt. Bedarfsgerechte Heizzeiten können so eingestellt werden. Empfindliche Sensoren erkennen sogar, wenn ein Fenster geöffnet ist und drosseln die Temperatur automatisch.


Energiesparen in Ihrem Haushalt

  1. Fernseher Standby ausschalten
  2. Stromsparend waschen 3´0-40 Grad
  3. Wasser für Kochtopf vorher im Wasserkocher erhitzen
  4. Geschirrspüler voll machen
  5. Kühlschrank – runter stellen usw.

Heizung und andere „Energiefresser“

Doch die Heizung ist nicht alleine für den Energieverbrauch verantwortlich. Große Haushaltsgeräte, wie Waschmaschine, Trockner, Kühlschrank, Fernseher und PC sowie alle Lampen, benötigen ebenfalls Strom und auch der Standby Modus kostet bares Geld. Vernetzungssysteme ermöglichen den gezielten Einsatz von Energie.

Altbau. Viel Arbeit – viele Möglichkeiten!

Nachrüstungen sind auch im Altbau möglich, es sollten jedoch Systeme ausgewählt werden, die mitwachsen können. Für den Anfang sind Funksysteme für die Wärmeregulierung ein guter Einstieg, die sich peu a peu mit Lichtsteuerung, Alarmmelder und anderen Features nachrüsten lassen.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar